Kiwu-Wuki Logo Kinderwunsch-Wunschkinder

Live-Chat von n-tv mit Dr. Peter Sydow

Dr. Peter Sydow, Jahrgang 1956, studierte Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Es folgten die Ausbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde an der Universitäts-Frauenklinik der Charité und die Spezialisierung als Reproduktionsmediziner. Seit 2000 ist Sydow leitender Arzt der Praxisklinik für Fertilität in Berlin.

Nachfolgend findet ihr die Kopie eines Live-Chats mit Dr. Peter Sydow auf n-tv.

Technorati Tags: , ,

Willkommen im Live-Chat von n-tv.

——————————————————————————–

brave :

Gibt es erbkrankheiten, die von einer künstl. Befruchtung ausschließen?

Peter Sydow :

Es gibt genetisch bedingte Krankheiten wie die Mukoviszidose, die durch eine Untersuchung der Partner herausgefunden werden können.

Peter Sydow :

Unter bestimmten Umständen kann dadurch ein gesundheitliches Risiko für das Kind entstehen. Dieses Problem sollte dann aber im Zusammenhang mit einer genetischen Beratung im Einzelfall besprochen werden. Das gilt auch für andere Erbkrankheiten.

happyhossi :

Können Genfehler Ursache für einen Misserfolg des IVF sein? Was kostet eine Gen-Untersuchung?

Peter Sydow :

Viele Eizellen haben chromosomale Fehler, d.h. es liegt ein Problem im Bereich der Gene vor.

Peter Sydow :

In den meisten Fällen sind solche Eizellen nicht in der Lage, eine Einnistung in die Gebärmutterschleimhaut zu schaffen. Kommt es dennoch zur Schwangerschaft, droht in diesen Fällen eine Fehlgeburt, wenn der Zustand nicht im Einklang mit einem Lebensfähigen Embryo steht.

Peter Sydow :

In Deutschland besteht in einigen besonderen Zentren die Möglichkeit, einer sogenannten Polkörper-Diagnostik. Damit kann ein Teil der genetischen Fehler der Eizellen ausgeschlossen werden. Solche Eizellen werden dann nicht auf die Patientin übertragen.

Peter Sydow :

Die Kosten für eine solche Untersuchung sind zentrumsspezifisch und liegen je nach Zahl der untersuchten Eizellen zwischen ca. 500 und 1500 Euro.

tubbs :

Gibt es eine Altersbeschränkung (nach oben), ab wann der FSH Pen nicht mehr zum Einsatz kommen kann/soll?

Peter Sydow :

Es gibt keine Altersbeschränkung. So lange der Eierstock gut reagiert, kann mit dem Pen gearbeitet werden.

Finn05 :

Guten Tag Herr Sydow! Wir haben eine IVF beantragt, weil mein Mann Teratozoospermie hat.Die Zahl der normal geformten Spermien betrug 7 bzw. 4%. Die IVF wurde jetzt abgelehnt. Ist das rechtens?

Peter Sydow :

Medizinisch gesehen wäre die Behandlung berechtigt. Es kommt auf Ihren Versicherungsstatus an. Wenn beide Ehepartner (!) gesetzlich versichert sind, muss eine Kostenübernahme erfolgen.

sara28 :

Würden sie den Frauen eine Narkose bei der Punktion der Eizellentnahme empfehlen?

Peter Sydow :

Ja, wir raten zur Eizellentnahme in einer leichten Narkose. Dadurch kann man die Komplikationsrate (z.B. an Blutgefäßverletzungen) verringern.

brave :

Ist das Risiko, ein missgebildetes Kind zu bekommen, bei eine IVF größer als bei einer normalen Schwangerschaft?

Peter Sydow :

Nein, duch die Befruchtung der Eizellen im Reagenzglas kommt es nicht zu einem häufigeren Auftreten von kindlichen Fehlbildungen. Allerdings ist offensichtlich die Gruppe der Kinderwunschpatienten hinsichtlich solcher Risiken etwas mehr belastet. Dies ist unabhängig von der Art der Kinderwunschbehandlung.

niederlaender :

Kennen sie eine renommierte Klinik im Bereich München für künstliche Befruchtung

Peter Sydow :

Es gibt in München mehrere gute Behandflungszentren. Ich möchte aber keines von ihnen hervorheben.

Ihre Nachricht:

Kann ein Absetzen der Testosteron-Substitution bei hypergonadotropem Hypogonadismus eine Spermienbildung positiv beeinflusst werden? Wirkt die Testosteronsubstitution wirklich wie eine “Pille” für den Mann?

wird an den Moderator weitergeleitet.

comtess :

Ich bin 41 und mein Mann 45 Jahre alt. Kommen wir für eine künstliche Befruchtung noch infrage?

Peter Sydow :

Sie kommen in Frage, wenn die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind. Allerdings wird die gesetzl. Krankenkasse keine Kostenanteile übernehmen.

niederlaender :

Wenn beide Ehepartner gesetzlich versichert sind mit eigenem Einkommen, lassen sich dann die selbstzutragenden Kosten reduzieren?

Peter Sydow :

Die GKV zahlt 50 %, unabhängig von der Einkommenssituation der Paare.

Semiha :

bin 31 Jahre alt und habe im Ausland schon eine IVF-Behandlung durchgeführt, allerdings war die Eispenderin eine Dritte Person (ohne Erfolg). Ich habe das Problem das ich selber kein Eisprung bekomme bzw. es existiert keins. Ich habe auch noch nie auf natürliche Wege meine Tage bekommen. Kann ich noch schwanger werden mit der IVF Behandlung ohne Eispende.

Peter Sydow :

Die Schwangerschaft ist nur erreichbar über eine erneute Behandlung mit Spender-Eizellen.

Marion Nehlsen :

Konnten Sie schon vielen Paaren mit Kinderwunsch helfen?

Peter Sydow :

Wir führen diese Behandlung seit 1984 mit Erfolg durch. Die Zahl der erfolgreichen Behandlungen geht schon in die Tausende.

beatriss :

ich bin 34 Jahre alt, habe ein Myome in der Gebärmutter, möchte mich künstlich befurchen lassen, wie hoch die Chancen, bzw. wie hoch das Risiko von Fehlgeburt?

Peter Sydow :

Das kommt auf die Größe und die Lage des Myomknotens an. Wenn der Myomknoten die Durchblutung und damit die Einnistungsmöglichkeit für den Embryo in der Gebärmutter verändert, sinkt die Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft zu erreichen und zugleich steigt die Rate der Fehlgeburten. In solchen Fällen sollte der Myomknoten vor der Therapie entfernt werden.

tubbs :

Ist der Gonal-F-Pen eigentlich grundsätzlich verschreibungspflichtig?

Peter Sydow :

Ja.

Meine Frage :

Kann ein Absetzen der Testosteron-Substitution bei hypergonadotropem Hypogonadismus eine Spermienbildung positiv beeinflusst werden? Wirkt die Testosteronsubstitution wirklich wie eine Pille für den Mann?

Peter Sydow :

Die Testosteron-Substitution bewirkt ähnlich wie die Anti-Baby-Pille bei der Frau eine Bremsung der Hormonproduktion in der Hirnanhangsdrüse. Da in Ihrem Fall eine besondere Situation besteht, ist jedoch nicht von vorne herein damit zu rechnen, dass mit dem Absetzen des Testosterons die Spermienreifung verbessert in Gang kommen kann.

Peter Sydow :

Eine individuelle Antwort auf Ihre Frage kann Ihnen jedoch nur der behandelnde Urologe geben.

ähnliche Beiträge:

  1. Inhibin B
  2. Wir werden zweistellig
  3. Bericht vom Andrologen
  4. Ungeduld, Utrogest und Unbehagen

4 Kommentare zu “Live-Chat von n-tv mit Dr. Peter Sydow”


  1. Frau Beißel

    Hallo ich bin 26 Jahre und mein Paartner ist jetzt 36 Jahre.
    Wir probieren schon seit 6 Jahren ein Kind zu bekommen.
    Leider wurde ich nie Schwanger.
    Wir möchten uns jetzt auf unsere Fruchtbarkeit Testen lassen.
    Meine Fragen dazu lauten:
    Wo kann ich das machen lassen?
    Was wird genau getestet?
    Wie ist das mit den Kosten bei unverheirateten Paaren?

  2. Hallo Frau Beißel,
    ich würde Ihnen empfehlen, sich von Ihrer Frauenärztin an eine Kinderwunschpraxis in Ihrer Nähe überweisen zu lassen. Dort wird man Sie beide testen und kann auch gleich einen Behandlungsvorschlag machen. Die Kosten für die Standarduntersuchungen übernimmt die Krankenkasse, verheiratet oder nicht verheiratet spielt hier keine Rolle. Viel Erfolg!
    Konny


  3. Mary

    Hallo,ich habe da mal eine Frage.Mein Lebenspartner und ich wünschen uns ein Kind…nun meine Frage muss ich bedenken haben wenn er Testosterone spritzt das irgendwas passieren kann?Vielen dank…


  4. arda

    hallo ich habe frage ich habe gestandt 2 emryos eingezt bekommen ivf…….. und habe schmerzen auf der li.. seite ist das normal…. und wie hoch ist das ergebnesse ….erste mal lg arda

Verfasse einen Kommentar

  • Anzeige