Kiwu-Wuki Logo Kinderwunsch-Wunschkinder

Einnistungsschmerzen?

Mythos oder Wahrheit?
seit gestern hab ich leichte Unterleibsschmerzen, ein bisschen so, als würden sich meine Tage schmerzhaft ankündigen. Dafür ist es aber reichlich früh. Dann ist mir der Begriff “Einnistungsschmerzen” eingefallen. Zeitlich könnte das ja passen, zwischen dem 21. und 27. Zyklustag soll ja die Einnistung stattfinden. Ich bin heute im 23. ZT. Aber gibt es Einnistungsschmerzen wirklich? Oder ist das nur wieder eines dieser Schwangerschaftsmärchen?


Viel findet man zu dem Stichwort “Einnistungsschmerz” nicht. Nicht einmal Wikipedia hat einen Eintrag dazu. Daher hier zwei Expertenmeinungen:
Dr. Nawroth von 9monate.de schreibt dazu:

Die Einnistung selber spürt man nicht. Lediglich die in den folgenden Tagen ansteigenden HCG-Werte können zu einer Vergrößerung der Eierstöcke und damit zu Schmerzen als indirektes Zeichen der SS führen.

Auch Dr. Ronald Warm von der gesundheitsberatung.de bestätigt:

Die Einnistung geht nicht mit Schmerzen einher, bzw. wären die nicht als solche erkennbar.

Somit verschieben wir den Einnistungsschmerz in das Reich der Mythen und hoffen mal, dass sich das Ei bereits eingenistet hat und die Regelschmerzen von den sich ausdehnenden Eierstöcken kommt.
~konny

ähnliche Beiträge:

  1. PMS oder PBS?
  2. 12
  3. Testen oder nicht Testen?
  4. Erste Insemination mit begleitender TCM
  5. Morgenübelkeit – schwanger oder aufgeregt?

Verfasse einen Kommentar

  • Anzeige