Kiwu-Wuki Logo Kinderwunsch-Wunschkinder

Jetzt schon hibbelig

Ich wünsche mir jetzt schon, dass die Stunde der Wahrheit schon da wäre. Und dabei hab ich gerade mal den ersten Tag hinter und noch mindestens 14 Tage vor mir. Es ist anders, als zu der Zeit, als wir noch zum Eisprungtermin versucht haben, auf normalem Wege schwanger zu werden. Da stand vorrangig immer die Frage im Vordergrund: Gibt es Spermien?

Jetzt gibt es Spermien, eine ganze Menge, und die sind in mir. Jetzt hängt es von mir ab, von meinen Eizellen und meiner Fruchtbarkeit. Zum ersten Mal muss ich einen Teil dazu beitragen, dass wir Kinder bekommen. Ich merke, wie ich ständig in mich hineinhorche und versuche, zu erfühlen, ob da was passiert. Was will ich da eigentlich merken? Wie ein Spermium in der Größe eines 1/100 Staubkorns in ein Ei der Größe eines Staubkornes pikst und versucht, sich durch die Nanomillimeter dicke Schale zu bohren? Ich merk normalerweise nicht mal, ob ich meine Tage bekomme oder nicht, geschweige denn, ob ich einen Eisprung habe, wie manch andere Frauen.

Mir bereitet auch Kopfzerbrechen, dass da ein paar Millionen kleine Abkömmlinge eines Mannes in meinem Bauch rumschwirren, mit dem ich rein gar nichts zu tun habe. Das man sich darüber Gedanken macht, gibt einem das Gefühl, das das doch nicht ganz normal ist, was man da macht. Aber hey, was ist schon normal? Wir wollen ein Baby und wir werden super Eltern sein! Also auf, ich Staubkörnchen und Staubkörnchen-Bruchteile, ich will einen lustigen Befruchtungstanz in meinem Bauch spüren! Los gehts!

ähnliche Beiträge:

  1. Die Jungs sind an Bord
  2. Erste Insemination mit begleitender TCM
  3. “Die Spermien brauchen Sie erst mal nicht zu interessieren”
  4. Testen oder nicht Testen?
  5. Prolaktinom

2 Kommentare zu “Jetzt schon hibbelig”


  1. Simone

    Hallo!
    Ich habe jetzt sämtliche Beiträge von dir gelesen und ich bin total beeindruckt.
    Mein Freund und ich haben selbiges Problem, nur sind wir noch nicht so weit. Beim 2. Spermiogramm wurden wieder keine Spermien gefunden und der FSH-Wert war 24, weit über dem Durchschnitt.
    Darf ich fragen wie das bei deinem Mann war? War der Wert auch so hoch?
    Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen!
    MFG Simone

  2. Hallo Simone,
    unsere Werte kannst du hier lesen Ergebnisse vom Andrologen. Allerdings sind die nicht unbedingt aussagekräftig, da mein Mann Testosteron gespritzt bekommt, wodurch sich die Werte korrigieren. Ein hoher FSH Wert muss aber nicht heißen, dass bei einer MESA/TESE nichts gefunden werden kann, wie du hier nachlesen kannst: Wertigkeit des Hodenvolumens und der Serumkonzentration des FSH als prädiktive Faktoren für die TESE.
    Ich drücke euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen. Falls ihr Fragen habt, dann meldet euch einfach.
    Alles Liebe,
    ~konny

Verfasse einen Kommentar

  • Anzeige